Startseite 
Sprache auswählen
 Mein Taubenreuther

Aktuelles aus unserer Werkstatt: Jeep Wrangler JK

Diesen Jeep Wrangler JK möchten wir Ihnen als aktuelles Umbaubeispiel nicht vorenthalten! Er wurde mit einer ARB Seilwindenstoßstange mit WARN Winde, einem OME Fahrwerk und größeren Rädern und einer RHINO-RACK Dachträger-Plattform so richtig offroad-tauglich gemacht.

Die WARN Zeon 10-S Seilwinde mit serienmäßigem Kunststoffseil wurde mit der ARB Saharabar Seilwindenstoßstange an der Fahrzeugfront montiert. Damit sind nun Bergearbeiten bis zu 4.500 kg möglich. Wenn nicht benötigt, sitzt die Seilwinde hinter der Nummerntafel, diese wird dann bei Bedarf einfach hochgeklappt.

An der Seilwindenstoßstange wurden außerdem LED Scheinwerfer, ebenfalls von ARB, angeschlossen. Diese Scheinwerfer sind nicht nur sehr hell (8200 Lumen), sondern auch extrem robust (u.a. bruchsicheres Gehäuse, abgedichtet nach IP68) und mit ihrem E-Prüfzeichen auch bei uns zugelassen.

Das OME Fahrwerk wurde für die zusätzlichen Lasten an der Vorderachse (Seilwinde + Stoßstange!) mit verstärkten Federn angepasst, an der Hinterachse wurden ebenfalls verstärkte Federn eingebaut um auch Lasten am Dachträger auszugleichen. Damit liegt der JK nun auch ca. 60 mm höher. Als Stoßdämpfer kommen jetzt an Vorder- und Hinterachse BP-51, die Bypass Stoßdämpfer von OME, zum Einsatz. Die Bypass Stoßdämpfer sind einstellbar und bieten dadurch größtmögliche Fahrstabilität mit ultimativem Fahrkomfort. Weitere Informationen zu den Bypass Stoßdämpfern OME BP-51 finden Sie hier.

Weiters bekam der Wrangler JK größere Räder, und zwar die absolut geländetauglichen BF Goodrich KO 2 in der Dimension 285/70 R17 auf Dura Trail Alufelgen 9 x 17.

Die Pioneer Plattform (1828 x 1426 mm) wurde mit einem Backbone System von Rhino-Rack installiert. Das Backbone System wird dabei im Hardtop innen montiert, von außen werden dann Montageplatten für die Fußkits angebracht, auf diesen sitzt dann die Dachträger Plattform. So liegt das Gewicht nicht am Hardtop, sondern am Fahrzeug.

Abschließend wurde der Wrangler JK typisiert und kann nun auch im Bereich der StVO legal genutzt werden.